WiE-Facebook_titel_neu

Wiedervereinigung, Freiheitsgewinn oder Zusammenbruch, Trauma oder die Erfüllung eines Traums: Die Erinnerung an die 90er Jahre in Deutschland, Polen und Russland könnte unterschiedlicher kaum sein. Das Deutsch-Polnisch-Russische Forum „Wandel in Erinnerung“, das vom 4. bis 11. November 2015 in Cottbus, Zielona Góra und Dresden stattfindet, wirft einen Blick auf die Zeit nach Perestroika, Solidarność und Mauerfall. Filme und Gespräche mit Zeitzeugen und Experten beleuchten unterschiedliche Erfahrungen  – und hinterfragen, inwiefern die Erinnerung unsere Wahrnehmung der Gegenwart und aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen bestimmt. Das Dresdner Programm setzt sich dabei auch mit der spezifisch Dresdner Erinnerungskultur auseinander.